Venia Design | Das richtige Material für ein gesundes Wohnklima
Mit der richtigen Materialauswahl beeinflussen Sie ganz entscheidend, wie wohl Sie sich in ihren Räumen fühlen
Holz, Stein, Glas, Stahl, Linoleum, Pflanzen, gesundes Wohnklima, Venia Design, Kunstdrucke, Fotografien
380
page-template-default,page,page-id-380,page-child,parent-pageid-1817,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,qode_grid_1300,columns-4,qode-product-single-tabs-on-bottom,qode-theme-ver-13.9,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
 

So wirken Materialien im Raum

„Sorgfältig ausgewählte Materialien sorgen für Ihr Wohlgefühl im Raum.“

Stein

Stein ist das älteste und haltbarste Baumaterial, das wir kennen. Aus Stein sind in der Regel die Wände Ihrer Wohnung gemauert, im Garten werden sie zum Terrassieren und  beim Wegebau verwendet. Sie geben uns nicht nur ein Gefühl von Schutz vor Wind und Wetter, sondern auch ein Gefühl von Dauerhaftigkeit. Es gibt eine Vielzahl von wunderschön gefärbten oder marmorierten Natursteinen, aus denen Sie für Wand- und Bodengestaltung wählen können. Die beliebtesten Steinsorten aus Europa sind Granit, Schiefer, Kalkstein, Dolomit und Sandstein.

Holz

Das zweite Baumaterial, das wir Menschen seit tausenden von Jahren verwenden, ist auch vom Nachhaltigkeitsgedanken her eine gute Wahl. Holz ist nicht nur ein nachwachsender Rohstoff, sondern es schafft überall ein angenehmes Raumklima. Besonders in Innenräumen gibt es uns das angenehme Gefühl, mit der Natur in Verbindung zu stehen. Auch hier können Sie unter vielen verschiedenen Holzarten wählen, sie sollten aber unbedingt darauf achten, möglichst einheimische Hölzer zu verwenden: Fichte, Kiefer, Lärche, Eiche, Buche, Ahorn, Kirsche, die Liste der verwendbaren Hölzer ist lang. Je nach Einsatzzweck können Sie entscheiden, ob Sie weiches oder hartes Holz möchten, ob Sie es lasieren, versiegeln oder ölen.

Bodenbeläge

Fußbodenbeläge sind nicht nur die am meisten beanspruchten Flächen in der Wohnung, sondern auch ein wesentliches Gestaltungsmittel. Die Auswahl muss deshalb sehr sorgfältig bedacht werden. Für Küche, Flur und Bad bieten sich Fliesen an, da sie leicht gereinigt werden können. Wenn Sie keine Fußbodenheizung haben, sollten Sie darauf achten, dass Sie in Wohnräumen fußwarmes Material verlegen. Teppichböden sind mit kleinen Kindern sehr schmutzanfällig, wesentlich besser ist Holz. Eine gute Wahl ist auch das voll kompostierbare Linoleum, das es heute in vielen Farben und Mustern gibt.

Stoff

Stoffe aller Art sind neben den Bodenbelägen verantwortlich dafür, ob wir uns in einem Raum wohlfühlen oder nicht. Im besten Fall erzeugen sie ein Gefühl von Wärme und Geborgenheit, im schlechtesten Fall wirken sie abweisend und kalt.  Auch hier gilt wie bei allen anderen Raummaterialien, dass wir uns am wohlsten mit natürlichen Stoffen fühlen. Leinen- und Baumwollstoffe für Vorhänge und Kissen sind eine gute Wahl, besonders wenn man bei Polsterbezügen und Möbeln auf die pflegeleichten Kunststoffe zurückgreift. Für die Farbigkeit im Raum sind sie ein kostengünstiges Gestaltungsmittel.

Glas, Stahl und Kunststoffe

Glas, Stahl und Kunststoffe sind von Menschen hergestellte Materialien, die im Laufe der jüngeren Geschichte unsere Leben sehr viel einfacher gemacht haben. Bei ihrer Herstellung werden durch chemische Prozesse aus natürlichen Elementen neue Stoffe gewonnen. Nicht immer sind unsere Körper optimal an diese neuen Stoffe angepasst. Deshalb sollten Sie unbedingt darauf achten, dass im Raum auch genügend natürliche Materialien vorhanden sind, wie etwa Grünpflanzen oder Möbel aus Holz. Gute Bilder sind hier ein ganz besonders wichtiges Gestaltungselement, denn sie können eine visuelle Verbindung zwischen Mensch und Natur herstellen.

Pflanzen

Sie garantieren immer ein gutes Gefühl im Raum: Pflanzen jeglicher Art. Aber auch hier ist es wichtig, dass Sie die richtige Wahl treffen. Denn nur wenn die Pflanzen gesund sind, können Sie auch ihre wohltuende Wirkung auf die Seele entfalten. Lassen Sie sich deshalb unbedingt im Fachgeschäft beraten, welche Pflanzen sich miteinander vertragen, und welche lieber einzeln stehen sollen. Manche Pflanzen brauche viel Licht und eignen sich deshalb für Südzimmer, während Sie für Nordzimmer entsprechend Pflanzen wählen sollen, die auch im Schatten gedeihen. Auch wenn Sie viel unterwegs sind, sollten Sie vorsorgen. Es gibt Pflanzen die grundsätzlich weniger Wasser brauchen, aber auch Hydrokulturen sind dann eine gute Lösung.